Kanzleiphilosophie

 

 

Anwälte, das haben sie mit den Ärzten gemeinsam, erwecken häufig den Eindruck, sie verwalteten ein geheimes Wissen und verfügten über geheime Kräfte. Dieser Eindruck wird durch die juristische  Fachsprache noch verstärkt. Nicht wenige Mandanten fühlen sich daher ihrem Anwalt regelrecht "ausgeliefert" und haben Berührungsängste.

 

Diesem Bild möchte ich unter keinen Umständen entsprechen.

 

Die Erwartungen, die der Mandant an unsere Praxis stellen kann, sind neben der juristischen Kompetenz, eine kreative, überzeugende und vertrauensvolle Bearbeitung des Mandats.

 

Darüberhinaus ist es mein Ziel, mit klaren verständlichen Worten den Mandanten über alle Einzelheiten der Mandatsbearbeitung zu informieren.  Dazu gehört leider manchmal auch die Erklärung, dass gesunder Menschenverstand und Recht häufig zwei verschiedene Dinge sind, die erheblich voneinander abweichen können.

 

Wichtig ist mir vor allem das Gespräch mit dem Mandanten. Das Gespräch schließt dabei ein, -auch das dürfen Sie erwarten - dass ich geduldig zuhören kann.

 

Ich möchte "auf Augenhöhe" mit meinen Mandanten die Problemlösung des Falles vorantreiben.